REIMECKER'S SPIELESAMMLUNG

Systeme : 23   Spiele : 701   Videos : 406

Letzte Änderung : 19.09.2021

57743.png 61657.png 91467.png 71781.png 186047.png switch.png 42658.png 33178.png 37776.png 444990.png

 

652413.png 42835.png 30937.png 19268.png 318725.png 13455.png        

 

star.pngstar.pngstar.pngstar.pngstar.pngstar.png  5 / 6

Informationen

Genre Beat Em Up  
Entwickler Probe Entertainment Limited  
Ersch. Datum 1993 / 1994  
Verlage Acclaim  
Medium Modul  
Spieler 1  
Wert 15  
Wertung 1-6 5  
EAN-Code    
Zu Verkaufen    

 

Inkl. Anleitung
Ovp.
Favorit

Mortal Kombat (deutsch Todeskampf) ist ein Videospiel aus dem Beat-’em-up-Genre, welches von Programmierer Ed Boon und Designer John Tobias konzipiert und von der US-amerikanischen Softwarefirma Midway (heute unter dem Namen NetherRealm Studios) entwickelt wurde und wird, und erstmals 1992 in Spielhallen erschien. Mortal Kombat wurde als Antwort auf das populäre Capcom-Spiel Street Fighter II entwickelt. Mortal Kombat enthält zum Teil äußerst explizite Gewaltdarstellungen, die teilweise zur Gründung des Entertainment Software Rating Board (ESRB) führten, sowie zur Indizierung.

Es erschienen mehrere Fortsetzungen, Spielfilme, Trickfilme, TV-Serien und Merchandising-Produkte. Wie auch bei den Nachfolgern Mortal Kombat II und Mortal Kombat 3 wurden Schauspieler gefilmt und mit der Bluescreen-Technik digitalisiert und nicht wie bei vielen anderen Videospielen gezeichnet. 1991 entschied der Arcadeautomaten-Hersteller Williams ein Kampfspiel in Konkurrenz zum damals sehr erfolgreichen Street Fighter II auf den Markt zu bringen. Ed Boon und John Tobias führten das Projekt-Team während der zehnmonatigen Entwicklung an. Um sich von der Vielzahl anderer Street-Fighter-II-Imitationen abzuheben, entscheiden sich Boon und Tobias gleich zu Beginn für eine zu der Zeit ungewöhnliche Spielgrafik: Statt die Sprites, mit denen die Kämpfer und ihren Bewegungsabläufen im Spiel dargestellt werden, per Hand zeichnen zu lassen, wurden digitalisierte Aufnahmen in das Spiel übernommen. Gleichzeitig wurde die Größe der Spielfiguren so maximiert, dass die Spielbarkeit gerade noch gewährleistet war.

Die Technik zur Digitalisierung war bei Williams bereits vorhanden und zuvor für die Spiele NARC (1988) und Terminator 2: Judgment Day (First-Person-Lightgun-Shooter, 1991) eingesetzt worden. Vom Vorbild Street Fighter II wurden die populären Spezialattacken, die durch gewisse, nicht dokumentierte Tastenkombinationen ausgelöst werden und die es herauszufinden galt, übernommen. Zusätzlich entstanden die Fatalities genannten, geheimen Spielzüge aus folgender Beobachtung: Bei vielen anderen Kampfspielen wurden die Kämpfer für eine kurze Zeit benommen, wenn sie einen „Volltreffer“ erlitten hatten. Für einen Augenblick waren sie dann einem weiteren Schlag des Gegners gegenüber wehrlos, bevor sie wieder aktiv eingreifen konnten. Bei Mortal Kombat wurde dieser Mechanismus an das Ende des Kampfes verlagert. Am Ende der letzten Runde, wenn der Sieger feststand, kam an ihn die Aufforderung „Finish him!“ bzw. „Finish her!“. Sofern er die Kombination für die Fatality kannte, konnte er den bereits geschlagenen Gegner töten. Ed Boon berichtet zur Entstehung der Fatalities, dass aus dem Entwicklungsteam der Vorschlag kam, „etwas Grausames zu machen“. In der Folge wurde für jeden Kämpfer eine andere Fatality entworfen: Kano etwa reißt seinem Gegner das Herz aus der Brust und Sub-Zero reißt den Kopf mitsamt Wirbelsäule ab.

Dass gerade die Fatalities das Spiel so populär machen würden, war den Entwicklern nicht bewusst. Man nahm an, dass die dafür notwendigen Kombinationen zu kompliziert wären und nur von wenigen Spielern entdeckt würden. Neben den kämpferbezogenen Fatalities wurden auch Pit Fatalities in das Spiel eingebaut: Einige Arenen bieten die Möglichkeit, Eigenschaften der Umgebung zur Tötung des besiegten Gegners zu nutzen. Außerdem gab es Geheimcharaktere und Easter Eggs. Die Heimumsetzung von Mortal Kombat wurde 1993 mit einer für Videospiele ungewöhnlich aufwendigen Vermarktungsstrategie veröffentlicht, in der man innerhalb der Mortal-Monday-Kampagne eine wahre Flut an Fernsehwerbungen sendete. Alle Konsolenvarianten kamen am selben Tag in die Läden.

Bilder

Videos

Cheats

        You will play as Goro   When the words ''The End appear'', press and hold: Up/Left + Select + A until the title screen appears. Let go of the buttons, a