REIMECKER'S SPIELESAMMLUNG

Systeme : 19    Spiele : 117    Videos : 59

Vorher
Weiter

Gamecube

Generation 6  
CPU Power PC 750CXe 485 MHz  
GPU ATI„Flipper“ 162 MHz  
Auflösung 1920×1080  
Sound 64 3D Kanäle  
Bit 32 Bit

Der Nintendo GameCube ['geɪm 'kjuːb] (engl. für Spielwürfel) (jap. ニンテンドー ゲームキューブ, Nintendō Gēmukyūbu, kurz GCN, GC , NGC, oder nur GameCube) ist eine Videospielkonsole von Nintendo und Nachfolger des Nintendo 64. Er gehört zur sechsten Konsolengeneration und konkurrierte mit der Sega Dreamcast, der Sony PlayStation 2 und der Microsoft Xbox. Nachfolger des GameCube ist die Wii.

Nintendo veröffentlichte den GameCube (DOL-001/DOL-101) am 3. Mai 2002 in Deutschland. In den USA war die Konsole seit dem 18. November 2001 erhältlich, in Australien seit dem 17. Mai 2002. Arbeitstitel war zunächst Dolphin, weshalb die Seriennummern mit „DOL“ beginnen. Kurzzeitiger Arbeitstitel war danach Starcube.

Ursprünglich von Nintendo mit dem Ziel entwickelt, das Unternehmen wieder an die Spitze der Konsolenhersteller zu führen, musste Nintendo schon zur Veröffentlichung des GameCube herbe Rückschläge einstecken: Die Verkaufszahlen lagen deutlich unter denen der PlayStation 2, mit Microsoft (Xbox) hatte Nintendo außerdem einen starken neuen Konkurrenten, vor allem in den USA, Nintendos traditionell stärkstem Markt. Ein weiteres Problem war nach Bekanntwerden der Verkaufszahlen die schlechte Unterstützung durch andere Hersteller. Dies führte zu weiterem Nachlassen der Verkäufe – bis ins dritte Jahr lagen GameCube und Xbox etwa gleich; ab 2004 knickten die Verkaufszahlen von Nintendos Konsole innerhalb weniger Monate ein.

Unabhängige Entwickler spendierten der Konsole keine Exklusivtitel mehr und Nintendo selbst war damit beschäftigt, Spiele für die neue Handheldkonsole, den Nintendo DS, zu entwickeln, der Ende 2004 vorgestellt wurde. Die Folge war eine anhaltende Software-Flaute ab Mitte 2004 bis zum Erscheinen der Nachfolgekonsole Wii: Neue Spiele erschienen nur noch spärlich.

Bis heute verkaufte Nintendo rund 21,5 Millionen GameCubes – weit weniger als das Konkurrenzgerät von Sony und auch etwas weniger als das von Microsoft. Damit gilt die Konsole als Flop.

Auf dem GameCube sind Ableger vieler bekannter Spieleserien wie zum Beispiel Donkey Kong, The Legend of Zelda und Super Mario erschienen. Zusätzlich entstanden auch ganz neue Spielideen wie etwa Pikmin; daneben belebte Nintendo die Metroid-Serie mit Metroid Prime 1 und 2 wieder. Die Produktion der Konsole wurde im Jahr 2007 eingestellt.

Bilder Galerie Spiele

Bilder Galerie Zubehör