REIMECKER'S SPIELESAMMLUNG

Systeme : 22   Spiele : 461   Videos : 247

Letzte Änderung : 6.4.2020

57743.png 61657.png 91467.png 71781.png 186047.png 42658.png 33178.png 37776.png 444990.png 652413.png

Fear 2

star.pngstar.pngstar.pngstar.pngstar.pngstar.png  5 / 6

Spieleserie

 

Informationen

Genre 1st Person Shooter  
Entwickler Monolith Productions  
Ersch. Datum 13.2.2009   
Verlage Warner Bros. Interactive Entertainment  
Medium DVD  
Spieler 1-4  
Wert 45  
Wertung 1-6 5  
EAN-Code    
Zu Verkaufen    

 

Inkl. Anleitung
Ovp.
Favorit

Das Computerspiel F.E.A.R. (wie englisch fear, „Furcht“; Akronym für First Encounter Assault Recon) ist ein Ego-Shooter, der hauptsächlich auf Schockeffekte, Actionelemente und dem aus dem Film Matrix und dem Spiel Max Payne bekannten Bullet-Time-Effekt setzt. Bei den Schockeffekten orientierten sich die Entwickler stark an asiatischen Horrorfilmen wie zum Beispiel Ring oder auch The Grudge – Der Fluch.

Das Spiel wurde von Monolith Productions entwickelt und erschien am 18. Oktober 2005 in Deutschland. Die Spieldauer liegt zwischen zehn und 15 Stunden. Am 10. November 2006 ist der Shooter auch auf der Xbox 360 erschienen, und war zum Verkaufsstart der PlayStation 3 auch für diese erhältlich. Am 27. September 2006 ist ein Add-On für die PC Version erschienen, welches den Namen Extraction Point (auch als „XP“ bezeichnet) trägt, und direkt an die Handlung des Hauptspiels anschließt. Im November 2007 wurde mit Mission Perseus ein weiteres Add-On veröffentlicht, das jedoch auch ohne das Hauptspiel uneingeschränkt lauffähig ist. Die Handlung beginnt während des ursprünglichen Spiels und läuft dann parallel weiter.

Die auf dem deutschen Markt erschienene Version ist in der Gewaltdarstellung zensiert, da sie andernfalls keine USK-Einstufung erhalten hätte und indiziert worden wäre. Die deutsche Version hat die USK-Einstufung „keine Jugendfreigabe“ (ab 18), die englische, ungekürzte Originalversion wurde von der BPjM indiziert.

Handlung

F.E.A.R. bedeutet First Encounter Assault Recon (frei übersetzt „Aufklärung und Angriff bei Erstkontakt“). Man übernimmt die Rolle eines Mitglieds dieser Spezialeinheit, die in die Docks der Stadt geschickt wird, um eine Privatarmee zu stoppen. Die gegnerischen Soldaten werden von dem telepathisch begabten Psychopathen Paxton Fettel befehligt, der jüngst aus dem Gefängnis ausgebrochen ist. In den Docks wird jedoch die Spezialeinheit durch ein Mädchen in einem roten Kleid getötet, nur der Protagonist überlebt. Daraufhin säubert der Spieler im Alleingang die Docks von dieser geheimnisvollen Truppe. Schließlich wird festgestellt, dass es sich um geklonte Soldaten der Armacham Technology Corporation handelt. Nun muss der Protagonist herausfinden was es mit Fettel und dem Mädchen auf sich hat, und auf welche Weise Armacham in die Vorfälle verwickelt ist.

Bilder